Kategorien &
Plattformen

Den Blick öffnen

Neues Halbjahresprogramm der katholischen Erwachsenenbildung
Den Blick öffnen
Den Blick öffnen

„Den Blick öffnen“ – unter dieses Motto hat die Katholische Erwachsenenbildung Main-Taunus ihr aktuelles Halbjahresprogramm gestellt. Eine gute Gelegenheit, die „Dinge mit anderen Augen zu sehen“, wie es im Vorwort heißt, bietet ein Abend mit dem Autor und Lyriker Paul-Henri Campbell am Dienstag, 17. September, von 19 bis 20.30 Uhr im Stadtmuseum Hofheim (Burgstraße 11). Campbell wird internationale Tattoo-Künstler vorstellen, die sich auf religiöse Tattoos spezialisiert haben. Der Eintritt kostet 8 Euro. Neue Einblicke eröffnen auch zwei Führungen der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit über den jüdischen  Friedhof in Bad Soden (Niederhofheimer Straße), am 9. September (11-12.30 Uhr) und am 20. Oktober (15-16.30 Uhr).

Auf die Spur der wahren Worte Jesu, die in aramäischer Sprache gesprochen und in griechisch überliefert sind, begeben sich die ökumenischen Friedenstage in der Pfarrei St. Franziskus, Kelkheim-Liederbach. „Das verborgene Wort Jesu in der modernen Kunst“ ist in diesem  Rahmen am 10. November (14 Uhr) eine Museumsführung mit Professor August Heuser überschrieben. Über die „Verbindungslinien zwischen Neuem und Altem Testament“ referiert am 14. November (20 Uhr) Professor em. Johannes Beutler. „Spüren, schnuppern, sehen, meditieren“ ist das Programm einer „achtsamen Taunuswanderung“, von 9 bis 13 Uhr am Sonntag, 25. August. Gestartet wird am Taunus-Informationszentrum Oberursel (Hohemarkstraße 192).

Zum Thema „Frauen in Gesellschaft und Kirche“ will eine neue dreiteilige Reihe einen kritisch-konstruktiven Beitrag leisten. Auftakt ist am Montag, 30. September, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Oberursel (Rathausplatz 2), mit der Politikwissenschaftlerin Christiane Florin, der Theologin und Bischöfin i.R. Maria Jepsen und der Professorin Johanna Rahner. „Und sie bewegt sich doch? Die Kirche und die Frauen“ ist Titel des ersten Abends. Weitere Termine sind am 7. November im Haus am Dom in Frankfurt und am 17. Januar in der Stadthalle Hofheim mit Schwester Lea Ackermann, der Journalistin Antje Schrupp und der Feministin Anne Wizorek.

Weitere Informationen; Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Main-Taunus, Telefon: 069 8008718-470, E-Mail: keb.maintaunus@bistumbistumlimburglimburg.de. Das Programmheft steht zum Blättern unter www.keb-maintaunus.de bereit.