Kategorien &
Plattformen

Flüchtlinge noch vor Weihnachten aufnehmen

Mitgliederversammlung von pax christi Rhein-Main beschließt Kampagne zur Aufnahme von Geflüchteten
Flüchtlinge noch vor Weihnachten aufnehmen
Flüchtlinge noch vor Weihnachten aufnehmen
Mit Abstand: die Mitgliederversammlung tagte unter Corona-Bedingungen © pax christi rhein Main

Die Mitgliederversammlung des pax christi Regionalverbandes Limburg-Mainz hat am Samstag, 8. August, in Hofheim beschlossen, eine Kampagne zur Aufnahme aller Geflüchteten aus den Lagern auf den griechischen Inseln in Deutschland zu starten.

Ziel der Kampagne ist es, alle Geflüchteten aus den Lagern auf den griechischen Inseln – derzeit ca. 40.000 Menschen – aus humanitären Gründen noch vor Weihnachten in Deutschland aufzunehmen. „Deutschland hat die räumlichen und finanziellen Möglichkeiten und auch die Bereitschaft großer Teile der Bevölkerung, diese leidenden Menschen aufzunehmen und ihnen eine Lebensperspektive zu ermöglichen. Zudem haben schon jetzt mehrere Bundesländer und zahlreiche Städte und Landkreise ihre Bereitschaft zur Aufnahme dieser Menschen öffentlich bekundet“, so pax christi-Vorstandsmitglied Christoph Krauß. 

pax christi Rhein-Main möchte, gemeinsam mit der Deutschen Sektion der katholischen Friedensbewegung, Bundestagsabgeordnete in Briefen und Gesprächen auffordern, sich an einer interfraktionellen Resolution des Deutschen Bundestages zu beteiligen. Damit soll die Bundesregierung, speziell Innenminister Seehofer, überzeugt werden, noch vor Weihnachten die Aufnahme der Geflüchteten umzusetzen.

Weitere Informationen und Materialien zu dieser Kampagne sind über die Geschäftsstelle von pax christi Rhein-Main in Bad Homburg (Tel.: 06172 928679, E-Mail: friedensarbeiterin@bistumpax-christilimburg.de; www.pax-christi.de) erhältlich.