Kategorien &
Plattformen
Mit dem Zweiten liest man besser
Mit dem Zweiten liest man besser

Mit dem Zweiten liest man besser

FLÖRSHEIM. – „Gotteswort im Menschenwort“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Fastenzeit in der Pfarrei St. Gallus überschrieben, die in den fünf Fastenzeitwochen Bibelarbeit und exegetische Einblicke in die Heilige Schrift anbietet. Hintergrund ist die neue Einheitsübersetzung der Bibel, die seit Dezember 2016 auf dem Markt ist. Ab dem ersten Adventssonntag dieses Jahres werden die neuen Texte auch in der Liturgie der Gottesdienste verwendet werden. „Die Gemeindemitglieder für die neue Übersetzung mit ihrer Historie und Neuerungen zu sensibilisieren“, ist das Anliegen von Pfarrer Sascha Jung, der zum Start am Mittwoch, 21. Februar, im Gemeindezentrum in Wicker (Pfarrhausstraße 15) zum Thema „Im Anfang war das Wort“ spricht.

„Mit dem Zweiten liest man besser“ ist am 1. März die Fortsetzung überschrieben. „Ein Abend mit der neuen Einheitsübersetzung und der Lutherbibel“ im Evangelischen Gemeindezentrum (Erzbergerstraße 13a) Referenten sind Michael Frost und Pfarrer Karl Endemann. An den weiteren Terminen – 8., 13. und 20. März – geht es um die Gottesfrage in der Schrift, die Bibel und die Geschlechter und die Bibel im Gebet und Taizé Gottesdienst. Der Abschlussabend wird dabei von der offenen Musikgruppe Weilbach mitgestaltet. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr.

Rückfragen im Pfarrbüro St. Gallus, Tel.: 06145 6015. Weitere Informationen auf der Homepage: www.kath-kirche-floersheim.de (rei)