Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

08.02.2017

Menschen sprachfähig machen

Katholische Erwachsenenbildung legt Halbjahresprogramm vor

MAIN-TAUNUS. – Das Thema „Veränderung“ prägt das neu vorgelegte Halbjahresprogramm der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) für den Main-Taunus. In neuer Aufmachung, sortiert nach Fachbereichen, wartet es mit einem breit aufgestellten Kursangebot in den Feldern Theologie und Kirche, Gesellschaft und Politik bis hin zu Gesundheit, Meditation und Weiterbildung auf. Um Veränderung in der Kirche geht es  in der ausführlichen Beschäftigung mit der Reformation. „Martin Luther – ein Mönch spaltet die Christenheit“ ist unter anderem ein Vortrag im neuen Gemeindehaus Schwalbach am 2. März (19.30 Uhr) überschrieben. „Reformation oder Revolution“ ist das Thema am 21. März (20 Uhr) bei der Kolpingfamilie Hattersheim. Die Folgen der Reformation für die katholische Kirche werden am 30. März (19.30 Uhr) in Eppstein beleuchtet. 

Komplizierte Zeiten 

„Menschen in diesen komplizierten Zeiten zu begleiten, politisch zu bilden und sprachfähig zu machen“, bezeichnet KEB-Leiterin Ulrike Gerdiken im Vorwort des Programms als Aufgabe katholischer Erwachsenenbildung, "damit wir weiterhin in einer demokratischen, vielfältigen und gleichberechtigten Gesellschaft leben können“. In diesen Zusammenhang gehören auch Angebote für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit. So können sie am 2. Juni in Hofheim (16 Uhr) den Umgang mit rassistischen Positionen lernen. Demselben Thema widmet sich ein Workshop am 20. Mai (20 Uhr) bei der Kolpingfamilie Hochheim unter dem Titel “Hetzer, Schwätzer, Stammtischparolen“.

Achtsam werden 

Wer sich selbst und sein alltägliches Leben verändern will, kann dies durch bewusste Wahrnehmung erreichen. Speziell an Männer richtet sich ein Abend zur Achtsamkeit am 2. März (18.30 Uhr) im Gemeindezentrum St. Barbara in Hattersheim. Veränderungen in der Kommunikation haben sich durch den Boom der sozialen Medien ergeben. Ehrenamtliche sind eingeladen, im Umgang damit fit zu werden oder auch eine Handy-App kennen zu lernen, mit der Trickfilme gedreht werden können.  

Anmeldungen und weitere Informationen bei der Katholischen Erwachsenenbildung - Bildungswerk Main-Taunus, Haus am Dom, Frankfurt am Main, Tel.: 069 8008718-470 (Annette Langner-Wolf, Sekretariat/Verwaltung) oder 069 8008718-465 (Ulrike Gerdiken, Leiterin), Fax: 069 8008718-469, E-Mail: keb.maintaunus(at)bistumlimburg.de, Website: www.keb-maintaunus.de. (rei)