Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

10.04.2017

Neues aus dem BSR

Gewählte Vertretung der Katholiken im Main-Taunus

HOFHEIM. – Der Bezirkssynodalrat (BSR) sieht sich als Teil einer Kirche, die das Vertraute verlässt, die wahrnimmt, was im Alltag leicht übersehen wird. So beschäftigten sich die Delegierten im Rahmen ihrer jüngsten Sitzung mit dem Phänomen der Spielhallen – das bei näherer Betrachtung das weite Feld „Spielsucht“ in den Blick rückt. „Live“ gaben zwei ehemalige Betroffene, die sich seit Jahren in Selbsthilfegruppen, bei Präventionsveranstaltungen in Schulen und in Bildungsprogrammen von Suchtkliniken engagieren, Einblick und Zeugnis in entsprechende Lebensläufe und –lagen.

Staunend, mitunter auch irritiert ob der großen Offenheit, entstand ein interessierter Austausch: Neuland für die BSR-Delegierten und nach eigenem Bekunden eine hilfreiche Erfahrung des Angenommenseins für die Gäste.

Im weiteren Fortgang der Sitzung wurde unter anderem Petra Kunz, Hochheim, zur stellvertretenden Vorsitzenden der Bezirksversammlung und Georg Schürmann, Kelkheim, als Mitglied des BSR gewählt. (mbr)